wenn um sechs der wecker schellt
kein sonnenstrahl dein bett erhellt
nachbars hund ohne pause bellt
dann lebst du noch in dieser welt

wenn aus dem Radio … erschallt
der sprecher guten morgen lallt
ein pfaffe spricht sein frühgebet
hast du wieder 'ne nacht überlebt

hast geträumt von'ner bess'ren welt
von 'nem stern am himmelszelt
wo man alles kriegt ohne geld
wo keiner dumme fragen stellt

vertieft in deine nachtgedanken
beginnen die sinne zu wanken
bist gerade wieder ganz nah dran
fängt dein wecker von neuem an

ein traum
bevor du aus den wolken fällst
ein traum
ein traum in dem bist du der held
ein traum
für eine nacht wird alles wahr

in der tasse dein spiegelbild
eine koffie dein gähnen killt
fragst dich wozu überhaupt
wenn man an gar nichts mehr glaubt

fährst wie immer in einen stau
denkst vor dir die sind alle blau
aus blech werden weiße pferde
du schwebst hoch über der erde

ein geräusch passt hier nicht hin
begreifst nicht sofort den sinn
für einen traum ist es zu lang
hupen statt lieblichem gesang

ein traum
bevor du aus den wolken fällst
ein traum
ein traum in dem bist du der held
ein traum
für eine nacht wird alles wahr
Ein Traum


Text • 1987
P Vielhaber

Musik • 1992
T Vogt, P Vielhaber


veröffentlicht
Lebendig Begraben • 1995
Kump • 2003