wer alles weiß stellt keine fragen
die stille raubt mir den verstand
jeder zweifel im meer versunken
und jedes meer endet an land

brauche kraft gegen den verdacht
dreht die kanonen weg von mir
vernichtet mich auch ohne beweise
holt euch das gehetzte tier

kein laut dringt an mein ohr
kein laut dringt an mein ohr
so weit weg von zu haus
kein laut dringt an mein ohr

kann ich noch an mich glauben
die kehle fühlt sich zugeschnürt
an spinnen und käfer längst gewöhnt
die gitterstäbe im herz gespürt

schrecke auf aus wachem schlaf
die wahrheit zerrt an meiner hand
gerechtigkeit im meer versunken
und jedes meer endet an land

kein laut dringt an mein ohr
kein laut dringt an mein ohr
so weit weg von zu haus
kein laut dringt an mein ohr

wer alles weiß stellt keine fragen
die stille raubt mir den verstand
jeder zweifel im meer versunken
und jedes meer endet an land

kein laut dringt an mein ohr
kein laut dringt an mein ohr
so weit weg von zu haus
kein laut dringt an mein ohr
Kein Laut


Text • 1995
P Vielhaber

Musik • 1995
T Vogt


veröffentlicht
DiediedieniedawarEP • 2009