wo warst du als die nazis riefen
wo warst du als sie deine nachbarn holten
wo warst du als die bomben fielen
wo warst du als es vorbei war
was hast du gemacht

auf welcher seite hast du gestanden
ich weiß ja wo du heute stehst
hast du dich nach oben geschmiert
oder lieber gleich geschwiegen
hast du dich noch rechtzeitig umgepolt
oder warst du überzeugt
erzähl mir nicht dass du dich nicht erinnern kannst

klar wahr klar und wahr sag mir wie es war

wo warst du als die straße von frisco lockte
wo warst du als man ohnesorg erschoss
wo warst du als der terror schockte
wo warst du als man dutschke liquidierte
was hast du gemacht

auf welcher seite hast du gestanden
heute ist nichts mehr zu spürn
hast du zu haus im sessel gepennt
mit der bild-zeitung überm hirn
oder hast du sympatisiert
mit dem widerstand
erzähl mir nicht dass da garnichts gewesen ist

klar wahr klar und wahr sag mir wie es war

wo warst du als ich geboren wurde
wo warst du als die kaufhäuser brannten
wo warst du als dieser staat wankte
wo warst du am 18. oktober nach mitternacht

hast du all die jahre nicht gelebt
ich weiß ja wo du heute stehst
hast du nur heimlich applaudiert
oder offen stellung bezogen
hast du nur deine glotze bewegt
und sonst nichts mehr
erzähl mir nicht dass das alles woanders war

klar wahr klar und wahr sag mir wie es war

was werd ich sagen in ein paar jahren
wenn mich mal jemand fragt
alter sag mal: wo warst du?
als es wieder losging
faschos, ignoranten und dorfmusik
korruption und intolleranz
hast du still gehalten oder dich gewehrt

klar wahr klar und wahr sag mir wie es war

Klar und wahr


Text • 1989
P Vielhaber

Musik • 1989
P Vielhaber


veröffentlicht
Kump • 2003