rauchwolken hängen tief
lippen sind zerbissen
das telefonkabel aus der wand gerissen
die fenster verhangen
alle spiegel zerschlagen
kannst den anblick nicht mehr ertragen

zum frühstück isst du
zartbittere schokolade
gibst dich auf und das find ich schade
ich habs versucht
dich oft genug gewarnt
was passiert wenn man mein leben verplant

hab den plan verbrannt
ich glaub das war okay
hab den plan verbrannt
ich weiss das war okay

hast mir täglich geschrieben
habs bald nicht mehr gelesen
wäre viel zu bedrohlich gewesen
zu oft hast du gelogen
kein wort kann noch bestehn
nach dem mund reden ist so bequem

keine ahnung worauf du wartest
meinst die ampeln stehn auf rot
glaubst du nicht an das leben vor dem tod
hast gebohrt in meiner seele
bohrst mit macht in meinem ich
raff dich endlich auf und mach nen strich

zieh den finger raus
lass alles liegen und stehn
zieh den finger raus
lass wind um deine nase wehn
Ohne mich


Text • 1989
P Vielhaber

Musik • 1994
M Keßler, T Vogt


veröffentlicht
Lebendig Begraben • 1995